Wenn Sie mit einem unserer Busse vom Bahnhof abgeholt wurden oder mit dem eigenen Auto angereist sind, betreten Sie den Eingangsbereich der Klinik mit der Rezeption und dem Besucher-Aufenthaltsraum.

Aufnahme

Sie werden von einem Mitarbeiter zunächst zur Atemalkoholkontrolle in den medizinischen Bereich gebracht. In der Regel können Sie danach Ihr Zimmer beziehen. Es stehen Ein- und Zweibettzimmer zur Verfügung. Zu Beginn Ihrer Rehabilitation werden Sie in einem Zweibettzimmer wohnen. Später können Sie in ein Einbettzimmer umziehen, wenn Sie das wünschen.

Anschließend erfolgen die verwaltungstechnische Aufnahme im Sekretariat und die medizinische Aufnahme im Arztzimmer. Das Erstgespräch und die weiteren Einzeltherapien finden in den Therapeutenbüros statt.
Zu den Bezugsgruppensitzungen begeben Sie sich in den entsprechenden Gruppenraum.
Die drei Mal wöchentlich stattfindende morgendliche Großgruppe findet im Großgruppenraum statt.

Therapiebereiche

Während Ihrer Rehabilitation haben Sie die Gelegenheit zwei oder drei Arbeitstherapiebereiche kennen zu lernen. Dazu gehören Holz- und Metallwerkstatt, Anlagenpflege, Garten sowie Hauswirtschaft.

Die Sporttherapie ist ein wichtiger Bestandteil unserer Rehabilitationsbehandlung.

Entspannungsverfahren (z.B. Progressive Muskelentspannung) sind sehr angenehm und helfen beim Abbau der inneren Unruhe.

In der Ergotherapie können Sie die von Ihnen hergestellten Produkte zum Materialpreis mit nach Hause nehmen.

Wenn Sie einen Hund mitgebracht haben, ist die Hundehalterschule für Sie obligatorisch.

Freizeit

Die Klinik verfügt über eine Sauna, eine Wärmesandliege, einen Volleyballplatz im Freien und einen Kraftraum. Außerdem stehen Fahrräder zur Verfügung. Ruderboote können für Touren genutzt werden und Sie können Wanderungen durch das Nebeltal unternehmen. Ebenso besteht die Möglichkeit zu angeln.

Wir ermuntern unsere Patienten vor allem zu Mannschaftssportarten oder Ausdauertraining. Unser Sporttherapeut berät alle Patienten fachkundig und individuell.

Bei allen Freizeitunternehmungen ist Voraussetzung, dass keine medizinischen Gründe dagegen sprechen.